Bavarian Sniper tritt gegen Sheldon Lawrence aus Trinidad & Tobago an

Samstag, 06. Oktober 2018 TuS Hall in Traunreut

München/Traunreut – Langsam aber sicher holt das Münchner Box-Promoter-Paar Alexander Petkovic und Nadine Rasche seine Boxer aus der Komfortzone heraus. Aufbaugegner zu Beginn einer Profilaufbahn sind für die Spitzenathleten aus Petkos Boxstall offenbar tabu. Das gilt nun auch für Serge Michel, der nach dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft am Samstag, 6. Oktober, in seiner Heimatstadt Traunreut um den ersten internationalen Titel (WBC International) im Halbschwergewicht kämpft. Gegner ist die Nummer 19 der WBC-Rangliste, Sheldon Lawrence aus Trinidad & Tobago, der bislang elf seiner zwölf Kämpfe gewonnen hat, neun davon vorzeitig. Die WBC hat Serge Michel auf Rang 40 der Rangliste gestuft, was er nicht nur seinen acht Profisiegen in acht Kämpfen verdankt, sondern auch seiner herausragenden Amateurkarriere (WSB und AIBA Kämpfe, Olympiateilnahme Rio 2016).

Für Promoter Alexander Petkovic steht fest: „Wer an die Weltspitze will, muss sich mit den Besten messen. Das ist eine tolle sportliche Chance für Serge und wichtig für seine Entwicklung und für unsere Planung Richtung Weltspitze.“

Petko und seine Partnerin Nadine Rasche schicken Serge Michel deshalb zur Vorbereitung auf diesen Kampfabend auch in ein dreiwöchiges Sparring mit dem amtierenden IBF-Weltmeister Artur Beterbiev. „Eine extrem wichtige Erfahrung für Serge,“ weiß Petkovic. „Am 6. Oktober wird Serge vor seinem Heimpublikum hoffentlich die Früchte der harten Arbeit ernten.“

Nadine Rasche begründet die Entscheidung, dass man mit diesem hochwertigen Kampfabend wieder nach Traunreut geht. „In der Heimat von Serge herrscht eine große Nachfrage und bei den beiden vergangenen Veranstaltungen in Traunreut war nicht nur bei den Kämpfen von Michel eine tolle Stimmung in der Halle.“

Der Kampfabend wird live bei ranfighting.de übertragen.

Karten sind erhältlich bei allen bekannten VVK-Stellen und unter www.eventim.de, sowie unter der Petko´s Ticket-Hotline unter Tel. +49 176 24 15 61 41